IAI GmbH

Ultra-kompakter RCD Mikro-Zylinder

Merkmale
  1. Kleinste Abmessungen ermöglichen den Ersatz von kompakten Pneumatik-Zylindern.
    Mit einem Querschnitt von nur 12 mm und Länge von minimal 60 mm kann der RCD Mikro-Zylinder für kurze Hubwege, Pressmontage, Heben u.ä. anstelle von Pneumatik-Zylindern eingesetzt werden.
  2. Hochgeschwindigkeitsausführung mit maximaler Beschleunigung/Verzögerung von 1 G und Höchstgeschwindigkeit von 300 mm/s.
    Der RCD Mikro-Zylinder erzeugt trotz seiner Kompaktheit über einen neuentwickelten, bürstenlosen Gleichstrommotor genug Drehmoment. Mit seiner maximalen Beschleunigung/Verzögerung von 1 G und Höchstgeschwindigkeit von 300 mm/s kann der Zylinder äußerst effizient in vielen Systemen zur Verringerung der Zykluszeit eingesetzt werden.
  3. 3-Punkt-Positionierung, Beschleunigungseinstellung und Pressmontage.
    Der RCD Mikro-Zylinder ermöglicht auf einfache Weise eine 3-Punkt- Positionierung und eine mit Pneumatikzylindern schwer zu realisierende Einstellung der Beschleunigung bzw. Verzögerung. Der Schubbetrieb erfolgt ähnlich wie bei einem Pneumatikzylinder. Die mit der Schubbewegung aufgebrachte Kraft ist einstellbar.
Einsatz anstatt kompakter Pneumatik-Zylinder möglich
RCD_1

Die ultra-kompakten Zylinder haben einen Querschnitt von nur 12 mm und eine Gehäuselänge von minimal 60 mm. Der schlanke RCD Mikro-Zylinder kann für kurze Hubwege, Pressmontage, Heben u.ä. anstelle von Pneumatik-Zylindern eingesetzt werden.

Hochgeschwindigkeitsausführung erhältlich
RCD_2

Der RCD Mikro-Zylinder erzeugt trotz seiner Kompaktheit über einen neuentwickelten, bürstenlosen Gleichstrommotor genug Drehmoment. Mit seiner maximalen Beschleunigung/Verzögerung von 1 G und Höchstgeschwindigkeit von 300 mm/s kann der Zylinder äußerst effizient in vielen Systemen zur Verringerung der Zykluszeit eingesetzt werden.

3-Punkt-Positionierung, Beschleunigungseinstellung und Pressmontage
RCD_3

Der RCD Mikro-Zylinder ermöglicht auf einfache Weise eine 3-Punkt-Positionierung und eine mit Pneumatikzylindern schwer zu realisierende Einstellung der Beschleunigung bzw. Verzögerung. Der Schubbetrieb erfolgt ähnlich wie bei einem Pneumatikzylinder. Die mit der Schubbewegung aufgebrachte Kraft ist einstellbar.

Übersicht
Bezeichnung Beschreibung
Antriebssystem - Gleitspindel, Ø 3 mm, Steigung 2 mm
Hub (mm) 10/20/30
Max. Beschleunigung (G) 1,0
Max. Geschwindigkeit (Hinweis 1) (mm/s) 300
Wirksame Längskraft (N) 4,2
Zuladung (Hinweis 2) (kg) Horizontal 0,7, Vertikal 0,3
Wiederholgenauigkeit (Hinweise 3, 4) (mm) ±0,05
Enkoder-Auflösung (Pulse/U) 400
Spiel (Hinweise 3, 4) (mm) 0,2 oder geringer
Zulässiges statisches Lastmoment (Nm) 0,02
Schubstangen-Rotationsspiel - ±3°
Lebensdauer  (Zyklen)  10 Millionen (horizontal oder vertikal)
Zulässige Temperatur, Feuchtigkeit 0–40°C; 10%–85% RH


Hinweis 1: Wenn sich der Hub erhöht, sinkt die maximale Geschwindigkeit. Hinweis 2: Bei Einsatz einer externen Führung und ohne eine Gelenkverbindung an der Stangenspitze.
Hinweis 3: Der angegebene Wert ist ein Anfangswert, welcher sich typisch für eine Gleitspindelverwendung je nach Einsatzbedingungen ändern kann.
Hinweis 4: Zum Erreichen dieser Wiederholgenauigkeit ist das Spiel einzurechnen sowie eine unidirektionale Positionierung Voraussetzung.